Formnext

Ort: Frankfurt/Main

Logo- formnext 2016

Treffen Sie Simufact auf der formnext 2016 in Frankfurt/Main,

15.-18. November, 2016

in Halle 3.1, Stand K44.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ihr Weg zu uns:

Geländeplan     Hallenplan

 

Ihr Ticket

Registrieren Sie sich hier für ein kostenfreies Ticket:

Ihr Messebesuch
Persönliche Daten
consent - yes

Datenschutzerklärung: Wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen

 
* Pflichtfelder
Wir weisen Sie daraufhin, dass Sie sich mit dem Absenden des Formulars damit einverstanden erklären zukünftig Informationen von uns zu erhalten. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit von unserem Newsservice wieder abmelden. Ihre persönlichen Daten verwenden wir gemäß unserer Datenschutzbestimmungen. Auch hier haben Sie jederzeit die Möglichkeit dieser Belehrung in schriftlicher Form zu widersprechen. Richten Sie Ihren Widerspruch bitte entweder an: Simufact Engineering GmbH, Tempowerkring 19, 21079 Hamburg oder per E-Mail an: marcom@simufact.de.
 
 

Produkteinführung Simufact Additive

Simufact Engineering wird auf der diesjährigen formnext Messe ihre neue Produktlinie Simufact Additive vorstellen. Die neue Produktlinie ist eine leistungsstarke und skalierbare Prozesssimulationsumgebung für “auf Anhieb richtige” Optimierung von Pulverbett-Laserschmelzprozessen.

Die Software simuliert alle wichtigen Prozessschritte der additiven Fertigung, angefangen mit dem “Druck” des Teiles; gefolgt von der Wärmebehandlung, Abschneiden des Teiles von der Grundplatte und Entfernen der Stützstrukturen, dazu kommen wärme- und druckgesteuerte Prozesse (Heiß-Isostatisches Pressen, HIP). Die erste Version von Simufact Additive sagt die Endverzüge und Eigenspannungen von 3D-gedruckten Metallteilen vorher; in zukünftigen Versionen werden weitere Funktionen dazukommen.

 

Integration von Simulationssoftware und 3D-Druckmaschinen

Partnerschaft mit Renishaw

Simufact baut Partnerschaften mit Anbietern von 3D-Druckmaschinen auf und erarbeitet einen integrierten Ansatz, der die AM-Simulation mit anbieterspezifischen 3D-Druckern und Software für die Druckvorbereitung kombiniert. Ziel ist eine voll gekoppelte simulationsbasierte Optimierung, die eine Druckdatei für die beste Konfiguration liefert. Dieser Ansatz ist eine wichtige Komponente unserer “First-time-Right”-Strategie.

 

Renishaw plc, ein führender Hersteller von hochentwickelten Metall-AM-Systemen, arbeitet als erster 3D-Druckmaschinenhersteller gemeinsam mit Simufact an einem integrierten Ansatz. Das gemeinsame Ziel ist eine komplett simulationsbasierte Optimierung, die zu einer Druckdatei höchster Qualität führt. Zuerst werden die QuantAM-Druckvorbereitungssoftware von Renishaw mit der Prozesssimulationssoftware von Simufact gekoppelt und der Datenaustausch ermöglicht, dafür wird das offene API (Programmierschnittstelle) von  QuantAM verwendet. Der nächste Schritt ist, basierend auf der Schichtaufbauinformation automatisch eine Simulation aufzusetzen, und im Gegenzug die Simulationsergebnisse in der Druckvorbereitungssoftware QuantAM von Renishaw darzustellen.

Die ersten Ergebnisse der Zusammenarbeit von Simufact und Renishaw werden auf der großen europäischen Fachmesse für additive Fertigung, der formnext 2016 in Frankfurt/Main, Deutschland, vom 15.-18. November veröffentlicht und ausgestellt.

 

 

 

Renishaw manifold part - effective stress
Renishaw manifold part - effective stress

Anrede

Telefon:

Zurück

Cookies
Wir verwenden Cookies, um Ihnen die optimale Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Es werden für den Betrieb der Seite notwendige Cookies gesetzt. Darüber hinaus können Sie Cookies für Statistikzwecke zulassen. Sie können die Cookieauswahl anpassen oder allen Cookies direkt zustimmen.
Details / Cookieauswahl