Mitarbeit in Forschungsprojekten

Abb. Flugzeug
(Quelle: Moses - Fotoalia.com)

Die Fertigungsindustrie (Luft- und Raumfahrt, Fahrzeugbau, Schiffbau, Maschinenbau) wird immer mehr von eigenschaftsorientierten Designansprüchen angetrieben. Sie müssen Technologien, Teile, Komponenten und Systeme bereitstellen, die einerseits strenge Vorschriften bezüglich ihrer Lebensdauer erfüllen und andererseits mit Anforderungen wie geringeres Stückgewicht und minimierter Ressourcenverbrauch zurecht kommen.

Um diese anspruchsvollen Ziele zu erreichen, wurden neue Ingenieurdisziplinen mit multidisziplinären Charakter entwickelt wie z.B. TPM (Through-Process-Modelling) oder ICME (Integrated Computational Materials Engineering).

Besonders in den oben genannten Industriebranchen – hier zumindest auf OEM-Niveau – gibt es allgemeine Standards und Genehmigungsverfahren für neue Technologien, neue Teile, neue Materialien und auch für die Qualifikation der Zulieferer. Ein zentraler Aspekt solcher Standards ist die Anforderung an fortgeschrittenes virtuelles Design, Testinstrumente und Verfahren.

Kommerzielle Simulationswerkzeuge, wie sie Simufact bereitstellt, müssen daher so entwickelt und verbessert werden, dass sie alle Anforderungen an die Vorhersage von Eigenschaften erfüllen.

Mit unserer aktiven Mitarbeit in Forschungsprojekten tragen wir dazu bei, dass die industrielle Verwertbarkeit der wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht aus dem Fokus gerät. Den Erkenntnisgewinn aus den Projekten setzen wir - wo immer das möglich ist - zeitnah in funktionalen Erweiterungen unserer Software um.

Ihre Anfrage

Persönliche Daten

Datenschutzerklärung: Wie wir mit Ihren persönlichen Daten umgehen

Bitte addieren Sie 9 und 7.

* Pflichtfelder

Dr. Ingo Neubauer

Ihr Ansprech­partner

Dr. Ingo Neubauer
Director Research & Innovation
Telefon: +49 (0)561 988 46 202